Gleichberechtigung dauert nur mehr 257 Jahre

Bild: zVg
Bis zur absoluten Gleichstellung der Frau dauert es nach einem globalen Ranking noch über 250 Jahre.
Der Gender Gap Report liefert ein ernüchterndes Ergebnis.

Bis zur endgültigen finanziellen Gleichstellung muss man sich laut Prognose der Experten noch mindestens 250 Jahre gedulden.

"Niemand von uns wird die Gleichstellung noch erleben"

Die Studie verglich die Daten von 153 Ländern weltweit und bewertete diese nach unterschiedlichen Kriterien in den Themen der Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern: darunter die wirtschaftliche und politische Ebene sowie die Bildungsebene.

CommentCreated with Sketch.22 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Fazit: "Niemand von uns wird die Gleichstellung der Geschlechter noch erleben – wahrscheinlich nicht einmal unsere Kinder", heißt es im Report. In der politischen Repräsentanz dauert es immerhin nur noch 95 Jahre.

Nordische Länder belegen Spitzenreiterpositionen, Österreich liegt im Mittelfeld

Während Island eine Spitzenreiterposition einnimmt, was Lohngleichheit betrifft, schafft es Österreich gerade einmal auf Platz 34. Seit dem ersten Ranking im Jahr 2006 verlor es 27 Plätze. Bei Bildung liegen wir jedoch weiter vorne, da mehr Frauen in der Regierung und im Parlament zu finden sind.

Von der wirtschaftlichen Gleichberechtigung sind wir weit entfernt. Hier liegt Österreich nur abgeschlagen auf Platz 108.

Das liegt vor allem am vergleichsweise niedrigen Anteil von Frauen in Spitzenpositionen von Unternehmen. Die nordischen Länder führen wenig überraschend die Liste an. (s. Grafik oben) Deutschland schafft es noch auf Platz 10.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Love