Goalie zuckt aus und verteilt Faustschläge und Kopfs...

Putzleinsdorf gegen Pregarten heißt der ewig junge Schlager in der oberösterreichischen Bezirksliga. Beim letzten Duell der beiden flogen am Wochenende ordentlich die Fetzen. Von Rudelbildung über Würgegriffe und Faustschläge war alles dabei, was das Fußball-Rowdy-Herz begehrt. Das Spiel wurde nach 31 Minuten abgebrochen.

Putzleinsdorf gegen Pregarten heißt der ewig junge Schlager in der oberösterreichischen Bezirksliga. Beim letzten Duell der beiden flogen am Wochenende ordentlich die Fetzen. Von Rudelbildung über Würgegriffe und Faustschläge war alles dabei, was das -Herz begehrt. Das Spiel wurde nach 31 Minuten abgebrochen.

Was eher nach einem -Szenario klingt, hat sich im oberösterreichischen Putzleinsdorf ereignet. In der 31. Minute eskalierte ein bislang friedliches Spiel komplett. Nach einem Zweikampf landeten zwei Kicker auf der Laufbahn und begannen sich gegenseitig zu würgen. Das löste eine Rudelbildung aus Spielern, Ordnern und Fans aus.

Für das negative Highlight sorgte aber Pregarten-Keeper Kucera. Der Golie holte zu einem Faustschlag aus und sah die rote Karte. Auf dem Weg in die Kabine verpasste er einem Gemeinderat der Gastgeber-Gemeinde Putzleinsdorf noch einen Kopfstoß. Das Spiel wurde danach abgebrochen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen