Graz schlägt CHL-Champ – Caps daheim chancenlos

Die Vienna Capitals mussten sich den Adler Mannheim in der CHL geschlagen geben.
Die Vienna Capitals mussten sich den Adler Mannheim in der CHL geschlagen geben.Bild: picturedesk.com
Die Vienna Capitals verloren daheim in der Champions Hockey League gegen Mannheim. Die 99ers überraschten gegen den Titelverteidiger.
Enttäuschung in Wien! Die spusu Vienna Capitals legten in der Champions Hockey League am Freitagabend einen Fehlstart hin. Die Caps unterlagen den Adlern Mannheim klar mit 1:6.

Der EBEL-Klub war gegen die Deutschen vor 3950 Zusehern in der Erste Bank Arena chancenlos, geriet schon im Anfangsdrittel mit 0:3 zurück und hatte den Adlern nichts entgegenzusetzen.

Den Ehrentreffer erzielte Neuzugang Mike Zalewski im Schlussdrittel.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Graz schafft Sensation



Den Grazer 99ers gelang hingegen etwas Großes. In ihrem CHL-Debüt schlugen die Steirer auswärts den Titelverteidiger. Der schwedische Top-Klub Frölunda Indians musste sich 5:6 geschlagen geben.

Die Entscheidung fiel dabei erst im Penaltyschießen. Dabei hatte der Abend denkbar schlecht mit einem 0:2-Rückstand nach nur 62 Sekunden begonnen.

Frölunda Indians – Moser Medical Graz99ers 5:6 SO (2:2, 1:2, 2:1, 0:1)

spusu Vienna Capitals – Adler Mannheim 1:6 (0:3, 0:2, 1:1)

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportWintersportEishockey

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren