Großeinsatz der Feuerwehr in Rennweg und St. Marx

Zu einem Großeinsatz musste die Wiener Berufsfeuerwehr am Dienstagabend in Wien-Landstraße ausrücken. Wegen eines Kabelbrandes in der S-Bahn mussten die Stationen Rennweg und St. Marx gesperrt werden.
 

Ein Triebwagenführer der S-Bahn bemerkte Dienstagabend kurz nach 21 Uhr starke Rauchentwicklung und alarmierte die Feuerwehr. Diese rückte mit 13 Fahrzeugen und 60 Feuerwehrleuten an. Die Stationen Rennweg und St. Marx mussten gesperrt werden, alle Fahrgäste verließen den Stationsbereich.

Mit Atemschutz konnten die Florianis zum Kabelbrand im S-Bahn-Tunnel zwischen den beiden Stationen vordringen. Gegen 22.30 Uhr konnte die Feuerwehr wieder abrücken. Für die Dauer des Einsatzes konnte die S-Bahn auf der Strecke nicht fahren.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen