Grüne Janine Wulz verwaltet Bezirks-Budget

Auf der rot regierten Wieden soll auf Wunsch der Grünen ihr Parteimitglied Janine Wulz zur stellvertretenden Vorsitzenden des Finanzausschusses gewählt werden.

Pikant: Die Grüne durfte in der Vergangenheit schon einmal entscheiden, wofür wie viel Geld ausgegeben wird: 2011 für das , das von der ÖH "antiklerikal, anti-heteronormativ und antikapitalistisch" geführt wurde. Am Ende saß die Studentenvertretung allerdings auf einem Minus von 500.000 Euro.

"Wulz als stellvertretende Vorsitzende des Finanzausschusses würde ein desaströses Bild der Bezirksvorstehung zeichnen", sagte am Dienstag der freiheitliche Bezirks-Klubobmann Georg Schuster. Die FPÖ fordert nun die Grünen auf, jemand anderen zu nominieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen