Grünes Licht für Wiens City-Ikea

So soll der fertige City-Ikea aussehen.
So soll der fertige City-Ikea aussehen.Bild: ZOOMVP_Querkraft
Der Wiener Gemeinderatsausschuss für Verkehr und Stadtplanung hat am Montag den Flächenwidmungsplan für den City-Ikea beim Westbahnhof beschlossen.
Nun ist vertraglich fixiert, dass der siebenstöckige Neubau auch einen Mehrwert für Anrainer bringen muss – und verkehrsberuhigend wirkt. Beides sieht das Ikea-Konzept vor:

So verbessern begrünte Fassaden das Mikroklima im Umfeld. Zudem wird der Park auf dem Dach öffentlich zugänglich sein, große Teile sind explizit von einer geschäftlichen Nutzung ausgeschlossen.

Keine Kundenparkplätze



Der Gehsteig auf Mariahilfer-Straße-Seite wird verbreitert und wettergeschützt unter Arkaden geführt. Der Plan für den Shop schließt zudem zusätzliche Verkehrsbelastung aus.

CommentCreated with Sketch.18 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Es gibt keine Kundenparkplätze, Käufer sollen mit Öffis, per Rad oder zu Fuß kommen. Baustart ist im Spätherbst, die Eröffnung ist für 2021 geplant. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWirtschaftEinkaufEröffnung/PremiereIkea

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren