Sanierung startet – nun wird Gürtel zur Staufalle

Ab morgen wird der Äußere Gürtel stellenweise saniert, der ÖAMTC warnt vor Staus.
Ab morgen wird der Äußere Gürtel stellenweise saniert, der ÖAMTC warnt vor Staus.Sabine Hertel
Morgen beginnen am Äußeren Gürtel in Wien die Arbeiten zur Instandsetzung der Fahrbahn. Der ÖAMTC warnt vor Staus. 

Im Rahmen des alljährlichen Gürtelinstandsetzungsprogramms werden ab morgen, 14. Juli  bis voraussichtlich Sonntag, 30. August am gesamten Äußeren Gürtel beschädigte Betonfelder erneuert. Grund sind die Schäden, die infolge der hohen Verkehrsbelastung – derzeit sind im jährlichen Durchschnitt bis zu 76.000 Kfz täglich in beide Fahrtrichtungen unterwegs – entstanden sind. 

Neun Bezirke betroffen, zumindest zwei Fahrbahnen bleiben offen

Nachdem im Vorjahr die Betonfelder des Inneren Gürtels instand gesetzt wurden, nimmt sich die Stadt heuer wieder den Äußeren Gürtel vor. Die punktuellen Arbeiten erfolgen tagsüber bei Freihaltung von mindestens zwei Fahrstreifen im jeweiligen Baustellenbereich. Rechtzeitig zu Schulbeginn werden wieder sämtliche Fahrstreifen zur Verfügung stehen.

Betroffen sind Betonfelder den Bezirken: 3 bis 5, 12 sowie 15 bis 19. Das Bauende ist für 30.August geplant. Weitere Informationen findest Du online und telefonisch bei der Infoline Straße und Verkehr unter 01/955 59.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lok TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen