Häftling bei Selfies mit Waffe am Bodensee erwischt

Die Aussicht über den Bodensee von der Pfänderstraße aus
Die Aussicht über den Bodensee von der Pfänderstraße ausGoogle Street View
Vier Vorarlberger wurden beobachtet, wie sie an einem Aussichtspunkt mit einer Waffe posierten und in die Wiese feuerten. Einer trug eine Fußfessel.

Die jungen Männer im Alter von 19 bis 21 Jahren wurden am Mittwochabend gegen 18.00 Uhr von mehreren Polizeistreifen "überrascht". Angelockt hatten sie diese zuvor jedoch selbst, durch mehrere Pistolen-Schüsse in eine Wiese. Zeugen haben zudem beobachtet, wie die Männer mit der Waffe Selfies machten. Dabei saßen sie auf einer Bank bei dem Aussichtspunkt oberhalb des Jesuheims in Lochau.

Leichte Entwarnung ergaben erste Untersuchungen der eingetroffenen Beamten. Bei der Waffe handelte es sich um eine CO2-Luftdruck-Pistole. Als wäre das sorglose und gefährliche Verhalten nicht schon genug, stellte sich im weiteren Verlauf der Amtshandlung heraus, dass einer der Beteiligten eine elektronische Fußfessel trug.

Blödelei bringt Haft

Mit dem Freigang war es deswegen prompt vorbei. Der Häftling wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Ein anderer Beteiligter hatte gar mehrere Gramm Cannabis eingesteckt, ein weitere war bereits mit einem aufrechten Waffenverbot belegt.

Gegen die übrigen Männer wurde daraufhin ebenfalls ein Waffenverbot ausgesprochen, zudem wurden sie auf freiem Fuß angezeigt. Die Pfänderstraße musste aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt werden, Verletzungen von Personen oder Sachschäden gab es keine.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergWaffePolizeieinsatzPistole

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen