Hamilton raste krank zur Pole in Hockenheim

Lewis Hamilton
Lewis HamiltonBild: Kein Anbieter/imago sportfotodienst
Lewis Hamilton hat die Pole Position in Hockenheim krank eingefahren. Das machte der britische WM-Leader am Samstag öffentlich.
Weltmeister Lewis Hamilton steht beim Grand Prix von Deutschland auf der Pole Position. Der Brite ließ im Qualifying am Samstag Max Verstappen um gut vier Zehntel hinter sich.

Doch dazu wäre es beinahe nicht gekommen. Denn hinter dem Einsatz des 34-jährigen Mercedes-Piloten stand ein großes Fragezeichen.

"In der Früh habe ich mich gar nicht gut gefühlt. Ich hatte Halsschmerzen", erzählte Hamilton nach dem Qualifying. "Ich bin zwar das dritte Freie Training gefahren, aber wir waren darauf vorbereitet, den Ersatzfahrer ins Auto zu setzen." Mercedes-Testfahrer Esteban Ocon war bereits informiert worden, bereitete sich auf einen Einsatz vor.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. "Bei den Meetings war ich nicht dabei, ich hab mich einfach nur ausgeruht. Es war nicht klar, ob ich das Wochenende durchhalten würde. Es wäre das erste Mal in meiner Karriere gewesen", so Hamilton.

Doch der Weltmeister biss die Zähne zusammen. Mit Erfolg! Hamilton brannte mit 1:11,767 die Pole-Runde in den Asphalt, steht zum vierten Mal in der laufenden Saison auf dem ersten Startplatz.

Auch bei Ferrari "krankte" es. Lokalmatador Sebastian Vettel schied als Letzter im ersten Qualifying-Segment aus. Die Luftzufuhr zum Turbo streikte. Im letzten Abschnitt konnte dann Teamkollege Charles Leclerc keine schnelle Runde fahren. Der Monegasse hatte Probleme mit der Benzinleitung. (wem)

Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1Mercedes GP

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren