Handball-Herren verlieren Generalprobe für Heim-EM

Bild: GEPA-pictures.com

Am Freitag bestreiten Österreichs Handball-Herren gegen Tschechien das erste Match bei der Heim-EM. Die Generalprobe gegen Deutschland ging knapp verloren.

Am Donnerstag (9. Jänner) wird die Handball-EM 2020 angepfiffen. Erstmals wird sie von drei Ländern ausgerichtet: Schweden, Norwegen – und Österreich.

Das rot-weiß-rote Team bestreitet die drei Gruppenspiele in der Wiener Stadthalle. Am Montag warfen sich Kapitän Nikola Bilyk und Co. gegen Deutschland ein.

Die EM-Generalprobe ging mit 28:32 (14:15) verloren. Die Gastgeber hielten zunächst gut mit und führten zwischenzeitlich mit 8:7. Nach dem Seitenwechsel erkämpfte Österreich nochmals die Führung (16:15), ehe sich im weiteren Verlauf Deutschland absetzte und einen ungefährdeten Erfolg einfuhr.

Die Handball-EMbeginnt am 9. Jänner und endet am 26. Jänner. Gespielt wird in Österreich, Norwegen und Schweden. Austragungsorte in Österreich sind die Wiener Stadthalle und die Grazer Messe-Arena. Österreich bestreitet alle drei Vorrunden-Partien in der Hauptstadt.

10. Jänner: Österreich – Tschechien
12. Jänner: Österreich – Ukraine
14. Jänner: Österreich – Nordmazedonien

Aus den sechs Vorrunden-Vierergruppen schaffen es jeweils die besten zwei Teams in die Hauptrunde, die in Wien und Malmö (Swe) ausgetragen wird.

Tickets für die Handball-EM bekommen Sie hier.

Das ÖHB-Team trifft in seinem ersten EM-Match auf Tschechien (Freitag, 18:15 Uhr). Weitere Gruppengegner: Ukraine und Nordmazedonien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsSport-TippsHandball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen