Harald Wurm nach Hausdurchsuchung suspendiert

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat Langläufer Harald Wurm suspendiert. Nach einer Hausdurchsuchung hat sich der Dopingverdacht gegen den 31-Jährigen erhärtet.

Der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat Langläufer Harald Wurm suspendiert. Nach einer Hausdurchsuchung hat sich der erhärtet.

"Nach erfolgter Akteneinsicht durch den Verband und dem daraus resultierenden Kenntnisstand ist davon auszugehen, dass Wurm mit einem Dopingverfahren zu rechnen hat", hieß es in einer Aussendung des ÖSV. Bis zur endgültigen Klärung der Dopingvorwürfe wurde der ehemalige Junioren-Weltmeister vom Verband suspendiert. Er darf nicht einmal mehr am Training der Nationalmannschaft teilnehmen.

Außerdem erklärte der ÖSV, man werde Wurm aus dem Verband ausschließen, sollten sich die Dopingvorwürfe am Ende bestätigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen