"Heil Hitler"-Rufe bei illegaler Corona-Demo in Linz

Vor dem Landhaus wurde gegen die Corona-Maßnahmen und die geplante Impfpflicht demonstriert. Zunächst noch völlig legal. Im Anschluss fand dann aber noch eine unangemeldete Demo von rund 1.000 Teilnehmern statt.
Vor dem Landhaus wurde gegen die Corona-Maßnahmen und die geplante Impfpflicht demonstriert. Zunächst noch völlig legal. Im Anschluss fand dann aber noch eine unangemeldete Demo von rund 1.000 Teilnehmern statt.heute.at
In OÖ hagelte es nach einer illegalen Corona-Demo Anzeigen. Einige waren auch wegen Wiederbetätigung dabei, wie die Polizei schildert.

Während Ärzte und Pfleger in den Intensivstationen der umliegenden Spitäler weiterhin verzweifelt um großteils ungeimpfte Patienten kämpfen, gingen in Linz am Sonntag mehrere Tausende Bürger auf die Straße, um auf Plakaten und verbal kundzutun: "Wir lassen uns nicht impfen" oder "Kein Impfzwang".

600 Teilnehmer waren angemeldet, gekommen sind laut Polizei rund 5.000. Während die Teilnehmer großteils FFP2-Masken trugen und die offizielle Demo ohne große Zwischenfälle verlief (es gab laut Polizei 19 Anzeigen, weil sich Teilnehmer nicht an Vorgaben halten wollten), wurde es im Anschluss bei einer illegalen Corona-Demo ruppig.

"Mauthausen"-Plakat sorgt für Eklat

Rund 1.000 Teilnehmer zogen weiter durch die Straßen der Innenstadt. Und während schon zuvor bei der offiziellen Demo ein skandalöses Plakat mit der Aufschrift "Warum nicht gleich Mauthausen für Ungeimpfte" zu sehen war – und offenbar von keinem der umstehenden Demoteilnehmer als so störend empfunden wurde, dass man es entfernt hätte – kam es bei der Demo im Anschluss zu mehreren rechten Ausfällen.

Die Polizei berichtet, dass 42 Personen, die sich der Aufforderung der Polizei, die Demo aufzulösen, widersetzten, angezeigt wurden. "Zu den Verwaltungsanzeigen kamen auch vier Anzeigen nach dem Verbotsgesetz hinzu", so die Polizei.

 Konkret hat ein Teilnehmer laut Polizei laut "Heil Hitler" gerufen.

Auch in Steyr demonstrierten am Sonntag rund 1.000 Teilnehmer bei einem "Corona-Spaziergang".

Laut Krisenstab des Landes OÖ lagen am Demo-Sonntag in den Spitälern in OÖ 116 Personen auf der Intensivstation, davon waren 80,2 Prozent nicht vollständig immunisiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
Corona-MutationCoronatestCoronavirusCorona-AmpelOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen