Heinz Fischer mit Frauenkleidern und Puppe verabschi...

Am 8. Juli endet die Amtszeit von Noch-Bundespräsident Heinz Fischer. Am Sonntag bereiteten ihm Freunde, Fans und politische Weggefährten ein Abschiedsfest im Wiener Burgtheater.

Kabarett, Literatur, Gesang und Tanz: Bei der Matinee für Heinz Fischer wurde ein buntes Programm geboten. Als Geschenk durfte das Noch-Staatsoberhaupt sein Puppen-Pendant von der Kabarettgruppe maschek nach Hause nehmen.

Kabarettist Dirk Stermann bedankte sich - in Frauenkleidern - auch bei der "First Lady" Margit Fischer - in der Sendung "Willkommen Österreich" hatte er wiederholt ihre Rolle gespielt:

 


— Alev Korun (@AlevKorun)
 

Ban Ki Moon gratulierte

Neben Künstlern waren auch zahlreiche Politiker erschienen: Bundeskanzler Christian Kern lobte den Präsidenten für seine Diskurskultur, Vizekanzler Reinhold Mitterlehner für sein außenpolitisches Engagement. Auch der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier und sein Luxemburger Amtskollege Jean Asselborn gratulierten. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon grüßte per Videobotschaft.

Heinz Fischer wurde am 8. Juli 2004 als Präsident angelobt. Am 8. Juli 2016 tritt entweder Alexander Van der Bellen seine Nachfolge an, oder - wenn die Anfechtung der FPÖ erfolgreich ist - die Parlamentspräsidenten.

Kaum zur Sprache gekommen ist in Fischers Amtszeit übrigens sein Engagement bei der österreichisch-nordkoreanischen Gesellschaft. In einem Interview mit der Tageszeitung Die Presse erklärte er 2009, er habe die Rolle als Gründungsmitglied und Vizepräsident übernommen, weil die Regierung Kreisky diplomatische Beziehungen zu China und Nordkorea aufnehmen wollte. "Da hat es in späteren Wahlkämpfen die Versuche gegeben, mir das als eine Sympathie für das nordkoreanische System anzuhängen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen