"Heute"-Redakteurin mit WINFRA-Preis ausgezeichnet

Stefanie Riegler gewann den WINFRA-Preis in der Kategorie "Online".
Stefanie Riegler gewann den WINFRA-Preis in der Kategorie "Online".Wiener Stadtwerke/APA-Fotoservice/Martin Hörmandinger
Wir freuen uns: "Heute"-Redakteurin Stefanie Riegler wurde mit dem WINFRA-Journalismuspreis der Wiener Stadtwerke ausgezeichnet.

Für ihre Reportage "Ein Dorf in der Stadt" über das Wohnprojekt "Gleis21" wurde "Heute"-Redakteurin Stefanie Riegler mit dem WINFRA-Award in der Kategorie "Online" ausgezeichnet. Mit dem Preis prämieren die Wiener Stadtwerke jedes Jahr herausragende Infrastruktur-Storys. 

Die Begründung der Jury: "Stefanie Riegler erhält den WINFRA 2020 in der Kategorie 'Online' für ihren Beitrag 'Ein Dorf in der Stadt', erschienen auf der Onlineplattform der Tageszeitung "Heute". Darin ermöglicht sie Leserinnen und Lesern als auch der WINFRA-Jury sehr interessante Einblicke in die Widersprüche zwischen partizipativen Architekturkonzepten und den Alltagssorgen der Bewohnerinnen und Bewohner – beginnend bei der Baustelle bis hin zum fertiggestellten Wohnhaus im Stadterweiterungsgebiet Sonnwendviertel. Die Reportage beseitigt eine Vielzahl von Informationsdefiziten auf eine gut lesbare Weise, indem sie immer nah am Projekt, am Gebäude und an den Menschen ist. Lobenswert ist für die WINFRA-Jury neben der eindrucksvollen Bildsprache auch die redaktionelle Entscheidung eines deklarierten Massenmediums, ein etwas unkonventionelles Modell einem großen Publikum vorzustellen."

WINFRA 2020
WINFRA 2020Wiener Stadtwerke/APA-Fotoservice/Martin Hörmandinger

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Nicole Selmer, Paul Vogt und Moritz Ablinger vom Fußballmagazin "Ballesterer", Andreas Liberda und Martina Feichtinger (W24) sowie Oona Kroisleitner (Der Standard).

Nähere Infos zum WINFRA-Preis gibt's hier!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen