Hofmann schrie Rapid im Fanblock zu Derby-Sieg

Bild: Screenshot
Im 323. Wiener Derby gegen die Austria nahm Steffen Hofmann wieder auf der Tribüne Platz. Auf einem speziellen Platz: im Rapid-Fanblock.
Der grün-weiße "Fußball-Gott" Steffen Hofmann schoss Rapid nicht zum 1:0-Derbysieg gegen die Austria – er schrie seine Teamkollegen zum wichtigen Dreier.



Die Rapid-Fanseite "Forza Rapid" postete nach dem 1:0-Sieg gegen die Austria ein Foto auf Facebook, auf dem Hofmann unter Ultras-Fans im Fanblock zu sehen ist. "Steffen Hofmann No. 1 - am Feld oder im Block", freuen sich die grün-weißen Anhänger über den ganz speziellen Gast in der Kurve.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hofmann, über Jahre bei Rapid Dreh- und Angelpunkt auf dem Platz, kam in der laufenden Bundesliga-Saison bisher nur auf drei Einsätze. Zumindest im ÖFB-Cup stand Rapids Rekordspieler in Runde eins und zwei auf dem Platz. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsSportFußballSK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen