Holt Kurz die Kastanien aus dem Feuer?

Kurz sprach zwei Stunden mit Kogler.
Kurz sprach zwei Stunden mit Kogler.Bild: picturedesk.com

Es kam wie von "Heute" vorhergesagt: ÖVP-Chef Kurz und Grünen-Bundessprecher Kogler trafen sich gestern (27.11.) erneut zum Vieraugengespräch im Winterpalais.

Bei der Unterredung, die zwei Stunden dauerte, wurde der Verhandlungsfahrplan fixiert. Die 33 Fachgruppen, die seit zehn Tagen verhandeln, sollen bis morgen ihre Berichte liefern.

"Gutes Miteinander"

Am Montag soll Dynamik in die Sache kommen. Da übernimmt die zwölfköpfige türkisgrüne Steuerungsgruppe die Verhandlungen. Kurz und Kogler betonten (erstmals via gemeinsamer Aussendung), dass die Gespräche "in einem guten Miteinander" liefen.

Inhaltlich seien aber dennoch "wesentliche Hürden zu überwinden". Die Verhandlungen würden weiterhin ergebnisoffen geführt, ein Ende sei nicht absehbar. Am Montag lädt Kurz zu seinem traditionellen Maroni-Empfang. Ob Kogler Appetit hat?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikRegierungsrat ZürichKoalitionÖVPSebastian KurzPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen