Holzhauser: "Salzburg ist eine Nummer zu groß"

Die Austria bangt nach dem 0:5 gegen Spitzenreiter Salzburg um den Europacup-Platz. Kapitän Raphael Holzhauser gratuliert dem Gegner bereits zum Titel.

Salzburg stürmt dem fünften Meistertitel in Folge entgegen. Nach dem 5:0-Kantersieg gegen die Austria beträgt der Vorsprung auf Verfolger Sturm Graz acht Punkte. Neun Runden sind noch zu spielen.

Für Veilchen-Regisseur Raphael Holzhauser steht der Meister schon fest. "Salzburg ist eine Nummer zu groß", stellt er klar. "Bullen"-Betreuer Marco Rose, der von 47 Spielen erst eines (!) verloren hat, nimmt Gratulationen jedoch noch nicht entgegen. "Es ist noch ein Viertel zu spielen. Außerdem halte ich nichts davon, gehyped zu werden. Ich kenne das Geschäft, es kann schnell in die andere Richtung gehen."

"Jetzt kommen Entscheidungsspiele"

Während Salzburg den Meistersekt einkühlen kann, bangt die Austria ums internationale Geschäft. Neun Punkte fehlen derzeit auf Rang fünf. "Wir müssen alles probieren, um noch in den Europacup zu kommen", sagt Holzhauser. Jetzt kommen die Entscheidungsspiele. Viele Niederlagen dürfen wir uns nicht mehr erlauben."

Nach der Länderspielpause trifft die Austria daheim auf Altach (31. März), Salzburg empfängt den WAC.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSport-TippsFussballBundesligaFK Austria Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen