Honda-Lenker mit Vollbart verletzt Mädchen und flüchtet

An diesem Zebrastreifen an der Ausfahrt Klosterneuburger Straße des Kreisverkehrs Gaußplatz kam es zur Kollision.
An diesem Zebrastreifen an der Ausfahrt Klosterneuburger Straße des Kreisverkehrs Gaußplatz kam es zur Kollision.Google Street View
Die Polizei jagt einen derzeit noch unbekannten Autolenker, der in Wien-Brigittenau ein Mädchen gerammt und verletzt hatte. Seither ist er flüchtigen.

Der Vorfall ereignete sich bereits am frühen Dienstagnachmittag. Der Unbekannte soll gegen 13 Uhr seinen Pkw durch den Kreisverkehr des Gaußplatzes (20.) gesteuert haben. Als er diesen Richtung Klosterneuburger Straße verließ, trat im selben Moment ein elfjähriges Mädchen auf den dortigen Schutzweg, um die Fahrbahn zu überqueren.

Es kam zu einem Zusammenstoß, wobei das Kind unbestimmten Grades verletzt wurde. Der Fahrzeuglenker flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Fahndung

Laut Zeugen handelte es sich bei dem Unfalllenker um eine männliche Person mit Vollbart. Das Fahrzeug soll ein blauer Honda Civic mit Wiener Kennzeichen gewesen sein.

Das Verkehrsunfallkommando hat die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise zum Fahrzeug bzw. zu dem fahrerflüchtigen Lenker werden, gerne auch anonym, erbeten. Diese können bei jeder Polizeidienststelle gemeldet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
BrigittenauWienVerkehrsunfallKinderVerletzungFahrerflucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen