Hooligan schlägt Östersund-Torhüter, droht mit Bombe

Spielabbruch in der schwedischen Liga Allsvenskan zwischen Jönköping und Östersund am Montag. Ein maskierter Zuschauer attackiert in der 90. Minute Gäste-Torhüter Aly Keita. Er habe eine Bombe auf der Tribüne platziert, sagt der 17-jährige Angreifer der Polizei.

Spielabbruch in der schwedischen Liga Allsvenskan zwischen Jönköping und Östersund am Montag. Ein maskierter Zuschauer attackiert in der 90. Minute Gäste-Torhüter Aly Keita. Er habe eine Bombe auf der Tribüne platziert, sagt der 17-jährige Angreifer der Polizei.

Helle Aufregung in Jönköping: In der Schlussminute stürmt ein maskierter Hooligan auf das Feld und schlägt dem Östersund-Torhüter Aly Keita ins Gesicht. Der Goalie versucht zu flüchten, der Angreifer läuft ihm hinterher. Schließlich stürzt Keita auf den Boden.

Die anderen Spieler und Ordner eilen herbei, ein Security-Mann ringt den Störefried mit Anlauf nieder. Dieser wird abgeführt und festgenommen. Der Polizei sagt der 17-Jährige, er habe eine Bombe auf der Tribüne platziert. Das Stadion wurde durchsucht, aber kein verdächtiger Gegenstand gefunden.

"Er ist in Gewahrsam", sagt der örtliche Polizeichef. Goalie Keita ist noch immer geschockt: "Es ist abscheulich, dass so etwas passieren konnte."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen