Hund sprang Bub (8) an, Besitzer entfernte sich

Die Innsbrucker Polizei sucht eifrig nach dem Hundehalter und Zeugen des Vorfalls. (Symbolbild)
Die Innsbrucker Polizei sucht eifrig nach dem Hundehalter und Zeugen des Vorfalls. (Symbolbild)Matthias Schrader / AP / picturedesk.com
Die Polizei in Tirol sucht derzeit einen Hundehalter, dessen Vierbeiner einen Achtjährigen ansprang. Der Bub verletzte sich an der Schulter schwer. 

Bereits am 08. Mai 2021 waren Großeltern am Nachmittag mit ihren beiden Enkelsöhnen am Rückweg einer Wanderung von der Mühlauer Klamm in Innsbruck. Als sie gegen 15:15 Uhr über den Steinbruchweg talwärts gingen, kam ihnen ein Mann entgegen, der einen nicht angeleinten Hund bei sich führte.

Hund war nicht angeleint

Während sich die Großeltern mit dem Mann über einen abzweigenden Steig unterhielten, sprang der Hund den 8-jährigen Enkel an, welcher dadurch zu Sturz kam und sich schwer an der Schulter verletzte. Die Großeltern kümmerten sich um den Buben, während der Mann mit seinem Hund den Weg fortsetzte.

Beschreibung des Mannes: 30-40 Jahre, ca. 170- 180 cm groß, sprach Tiroler Dialekt.
Beschreibung des Hundes: Schäfermischling, dunkelbraun-schwarzes Fell.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
InnsbruckHundKörperverletzungFahrerflucht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen