Hutmanufaktur Mühlbauer schippert zum Nordmeer

Modelle mit Namen wie "Fishermen's Friend", "Fishing for Compliments", "Anker", "Breeze", "Hafen" oder "Offshore" lassen es schon fast vermuten: Mühlbauer setzt die Segel und sticht in See. Mit der aktuellen Herbst-/Winterkollektion 2014/15 mit Namen "Nordmeer" werden diesmal neue Häfen angesteuert.
Modelle mit Namen wie "Fishermen's Friend", "Fishing for Compliments", "Anker", "Breeze", "Hafen" oder "Offshore" lassen es schon fast vermuten: Mühlbauer setzt die Segel und sticht in See. Mit der aktuellen Herbst-/Winterkollektion 2014/15 mit Namen "Nordmeer" werden diesmal neue Häfen angesteuert.

Ins Auge stechen nicht nur die schicken Anker-Prints an Mützen und Haarbändern, sondern auch die sehr reduzierten Hüte. Ganze Kollektionsserien wie zum Beispiel "Offshore" kommen gänzlich ohne Garnierung aus, der Fokus liegt hier auf der Krempe. Aber auch das Model "Hafen" überzeugt mit seinem reduzierten Design. Für Seefahrer ist die Hutform "Südwester" sicherlich nicht unbekannt, seine Premiere feiert sie jedoch bei Mühlbauer in Form eines Filzhutes: Mit einer Krempe, die vorne hochgehoben und hinten lang gehalten wird.

Für die Matrosen wurde jedoch nicht nur am Hutdesign gefeilt, auch handgestrickte Mützen halten am Nordmeer warm. Aber nicht nur für die rauen Seebären gibt es den passenden Kopfschmuck, auch die Seemannsbraut schmückt sich mit den Fascinators der Saison. Mit "Fischernetz" und Anker garniert werden kleine Filz-Hütchen zum absoluten Highlight und das "Fishing for Compliments" kann beginnen.

Im Juni feierte Mühlbauer sein 111. Jubiläum und feierte, indem es den Bildband herausbrachte.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen