Hütter macht Ex-Rapid-Talent zum Frankfurt-Profi

Lukas Fahrnberger im ÖFB-Nachwuchs-Teamdress
Lukas Fahrnberger im ÖFB-Nachwuchs-TeamdressBild: GEPA-pictures.com

Im letzten Sommer kehrte Lukas Fahrnberger Rapid den Rücken, um bei Eintracht Frankfurt sein Glück zu suchen. Jetzt macht Trainer Adi Hütter den 19-Jährigen zum stolzen Profi in der deutschen Bundesliga.

"Es ist eine Bestätigung dafür, dass die harte Arbeit und der Aufwand, den man betreibt, gesehen und belohnt wird", freut sich der gelernte Mittelfeldspieler Fahrnberger über die Beförderung durch Frankfurt-Trainer Adi Hütter.

Der Wechsel im Sommer 2019 von der U18 des SK Rapid Wien in die Eintracht-U19 stellte sich jetzt als genau der richtige Schritt heraus. "Er war aber kein leichter und es freut mich, dass es bis jetzt gut geklappt hat. Im ersten Jahr hatte ich überwiegend Gespräche mit meinem U19-Trainer Andreas Ibertsberger und Marco Pezzaiuoli (Technischer Direktor, Anm.). Diese Gespräche waren immer sehr hilfreich, da sie mir oft mithilfe von Videomaterial gezeigt haben, wie ich mich verbessern kann."

Hütter, der mit Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker bereits zwei ÖFB-Teamkicker in Frankfurt unter seinen Fittichen hat, will Fahrnberger jetzt zum Linksverteidiger umschulen. "Es wird mit mir auf der linken Abwehrposition gerechnet", erklärt der ÖFB-Nachwuchsteamspieler. "Hier rechne ich mir auch gute Chancen aus. Ich werde alles geben."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FSV FrankfurtGood NewsSport-TippsFussballBundesligaEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen