"Stolz, geil, fantastisch!" Frankfurt in Jubel-Ekstase

Adi Hütter
Adi HütterBild: imago sportfotodienst
Eintracht Frankfurt hat es geschafft! Die Deutschen stehen im Halbfinale der Europa League, der Jubel im Stadion war grenzenlos.
Grenzenloser Jubel bei Eintracht Frankfurt! Erstmals seit 1980 stehen die Deutschen in einem europäischen Halbfinale. Architekt des Erfolgs: Adi Hütter! Der rot-weiß-rote Trainer wurde nach dem 2:0-Triumph gegen Benfica lautstark von den Fans gefeiert.

Hütter wurde minutenlang von den Fans gehuldigt: "Für mich persönlich ist es der absolut größte Erfolg. Der Weg, den wir gegangen sind, der ist beeindruckend. Wir hatten auch das notwendige Glück, dass kein Abseits gegeben wurde. Ich habe teilweise das perfekte Spiel meiner Mannschaft gesehen. Ein absolut fantastischer Abend für den Verein, für die Fans. Der Support der Fans ist einzigartig, sie unterstützen uns auch, wenn es nicht einmal so läuft. Es ist ein Sieg auch für die Fans."

"Es war wichtig, dass wir an diesem Abend die Liga ausgeblendet haben. In der Bundesliga ist es wieder anders, dort wollen wir uns auch oben festbeißen. Mit Chelsea haben wir den größten Brocken erwischt, aber natürlich wollen wir ins Finale", so Hütter weiter.

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Verletzt zusehen musste ÖFB-Abwehrchef Martin Hinteregger, der dennoch mitjubeln durfte: "Das ganz Spiel war unfassbar. Was die Jungs da abgeliefert haben, das ist unglaublich. Egal, wer am Feld steht, da wird gekämpft und sehr gut gespielt, wir sind einfach eine Top-Mannschaft. Ich kann gar nicht beschreiben, was das für ein Gefühl war. Das ganze Stadion hat uns angefeuert und noch lange mit uns gefeiert. Chelsea wartet jetzt, das ist unglaublich geil, einer der größten Momente der Vereinsgeschichte."

Am 2. Mai findet das Hinspiel in Frankfurt statt. Am 9. Mai gastieren die Deutschen in London an der Stamford Bridge.

(pip)

Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportFußballEintracht Frankfurt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren