Ibrahimovic über schwedisches Ranking empört

Bild: imago sportfotodienst (imago sportfotodienst)

Dass Zlatan Ibrahimovic stets nach dem Größten strebt, ist bekannt. Auch zweite Plätze können den Ehrgeiz des schwedischen Stürmerstars nicht befriedigen. Das teilte der PSG-Legionär auch der schwedischen Zeitung "Dagens Nyheter" mit.

Dass Zlatan Ibrahimovic stets nach dem Größten strebt, ist bekannt. Auch zweite Plätze können den Ehrgeiz des schwedischen Stürmerstars nicht befriedigen. Das teilte der PSG-Legionär auch der schwedischen Zeitung "Dagens Nyheter" mit. 

Das Blatt hatte den 33-Jährigen in einem Ranking der 150 wichtigsten schwedischen Sportler auf Rang zwei gelistet, nur von der Tennis-Legende Björn Borg geschlagen. Zu wenig für "Ibra", der sich selbst an erster Stelle sieht. "Danke, aber Zweiter zu werden ist wie Letzter zu werden."

Auf die Frage, welche Sportler beim Ausnahmestürmer auf den ersten Plätzen landen würden, meinte Ibrahimovic: "Auf dieser Liste bin ich Erster, Zweiter, Dritter, Vierter und Fünfter - bei allem Respekt für die Anderen." Ein paar nette Worte hatte der 33-Jährige für Björn Borg doch noch übrig: "Er ist eine coole Person und eine lebende Legende." 

Björn Borg hatte zuvor in einem Interview mit "Le Parisien" Ibrahimovic als "größer als IKEA" bezeichnet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen