Ich glaube nicht an die Abschiedstränen von Vonn

Sind die Knie kaputt, ist es mit der Ski-Karriere vorbei. Doch die Tränen von Lindsey Vonn müssen nicht den sofortigen Abschied bedeuten.

Marcel Hirscher hat wieder einmal gepokert und zur Abwechslung mal nicht alles gewonnen. Im ersten Lauf in Wengen hat er nicht alle Karten aufgedeckt, im Finale dann fast noch das Blatt gewendet. Dass die neue Bindung in Lauf eins ein Problem war, glaube ich nicht. Wunder-Bindungen gibt es beim Skispringen, nicht beim Skifahren. Noel gewann ein fantastisches Rennen auf einer schweren Strecke – dank besserer Abstimmung und außerordentlicher Coolness. Da war er Marco Schwarz, der zuletzt zwei Mal Nerven im Finale zeigte, einen Schritt voraus.



Die bitteren Tränen von Lindsey Vonn in Cortina könnten Abschiedstränen gewesen sein, obwohl ich das noch nicht glaube. Ihre kaputten Knie zwingen sie aber zum Aufhören. Ich kenne das aus meiner letzten Saison, als ich nicht einmal mehr den Druck aufbringen konnte, um in eine Bindung zu steigen. Lindsey hinterlässt eine riesige Lücke. Mikaela Shiffrin kann diese sportlich schließen, nicht aber als Star.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichKolumneSport-TippsWintersportSki AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen