Im 5D-Simulator einen Hai-Angriff erleben

Im Aquazoo Schmiding gibt es jetzt erstmals einen 5D-Simulator. In einem futuristischen Uboot kann man so den Meeresbewohnern ganz nah sein – auch einen Hai-Angriff hautnah miterleben.
Von außen lässt ein Bullauge erkennen, dass man sich auf einem U-boot befindet. Im Inneren des Raums wartet eine bewegliche Plattform. Auf den beiden Seitenwänden und auch von Vorne wird in 3D die Unterwasserwelt projiziert: Der Aquazoo Schmiding hat seit diesem Wochenende ein 270 Grad Kino mit Spezialeffekten.

"Von der Plattform aus begegnet man Oktopussen, Mantarochen, Seepferdchen und Meeresschildkröten. Es fühlt sich an als wär man mittendrin", erklärt Zooleiterin Daniela Artmann.

Besonders beeindruckend: man erlebt auch eine Hai-Attacke hautnah mit. "Man spürt die Erschütterung des Angriffs." Die Plattform kann sich nach links und rechts neigen, und man spürt Windbewegungen. "Zum Beispiel beim Auftauchen", sagt Artmann.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


"Ein tolles Erlebnis, das Action und Wissensvermittlung über die Tierwelt der Meere kombiniert", so die Zoologin weiter.

Film und Technik kommt von der Marchtrenker Firma "Attraktion!", die auch schon für Zoos in der USA und Australien ähnliche 5D-Simulatoren gebaut hat. 16 Personen sollen gleichzeitig in den Simulator passen. Rund 5 Minuten dauert die Vorführung.

Er hat immer zu den Öffnungszeiten des Aquazoos geöffnet. Kosten (zusätzlich zum normalen Eintrittspreis): 3,50 Euro für Erwachsene, 2,50 Euro für Kinder.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wels-LandNewsOberösterreichTiereZoo

CommentCreated with Sketch.Kommentieren