Infizierter McLaren-Mann ist frei von Symptomen

Vor dem geplanten Formel-1-Auftakt in Australien erkrankte ein McLaren-Mitarbeiter am Coronavirus. Mittlerweile geht es dem Mann wieder besser.
Gute Nachrichten aus der Formel 1! Jener McLaren-Mitarbeiter, der in Melbourne positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurde, ist auf dem Weg der Besserung. Die Symptome seien mittlerweile komplett verschwunden, sagt Motorsport-Chef Zak Brown.

McLaren hatte in der Vorwoche nach Bekanntwerden der Erkrankung die Teilnahme am Grand Prix von Australien abgesagt. 14 Mitarbeiter kamen vorsorglich in Quarantäne. Das Rennen wurde später abgesagt.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die beiden Piloten Carlos Sainz (Sp) und Lando Norris (GB) wurden nicht isoliert.

Weiter ungeklärt ist die Frage, wann die Formel-1-Saison nun tatsächlich startet. Die ersten vier Rennen (Australien, Bahrain, Vietnam, China) sind bereits gestrichen, viele Fabriken stehen still. Derzeit wird ein Start am 3. Mai in Zandvoort (Nl) angepeilt.



Die aktuelle Corona-Karte für Österreich:





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1McLaren