Inter marschiert Richtung Titel, Juve dank CR7 Dritter

Inter und Juve punkten voll
Inter und Juve punkten vollimago images
Inter Mailand und Juventus Turin haben beide ihre Nachtragsspiele in der Serie A für sich entschieden.

Aufgrund der Coronakrise wurden zahlreiche Serie-A-Spiele verschoben, auch die Top-Klubs blieben nicht verschont. Nun ist die italienische Tabelle wieder bereinigt. Nach dem 29. Spieltag ist Inter der Titel kaum mehr zu nehmen.

Die Nerazzuri siegten mit 2:1 gegen Sassuolo, das Super-Duo Romelu Lukaku (10.) und Lautaro Martinez (67.) schlug abermals zu. Hamed Traore sorgte in der 86. Minute nur für Ergebniskosmetik, Inter hat acht Runden vor Schluss schon elf Punkte Vorsprung auf den Stadtrivalen AC Milan.

Neuer Dritter ist Juventus Turin: Die Alte Dame jubelt dank Cristiano Ronaldo (13.) und Paolo Dybala (73.) über ein 2:1 und drei Punkte im Spitzenspiel gegen Napoli. Die Süditaliener kamen nur durch Lorenzo Insigne (Elfer, 90.) zum späten Anschlusstreffer. Juventus sitzt Milan auf einen Punkt im Nacken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen