iPhone beschert Apple Rekordgewinn

Das Apfeltelefon als Ausweg aus der Wirtschaftskrise: Allein im dritten Geschäftsquartal machte Apple einen Gewinn von 844 Millionen Euro - der höchste je erzielte Wert außerhalb des Weihnachtsgeschäfts. Motor des Erfolgs waren das iPhone und die Mac-Books. Einziger Wermutstropfen: Das Super-Handy knöpft dem Mp3-Player iPod Marktanteile ab.

Das gute Ergebnis verblüffte die Analysten - und ist das beste je außerhalb der Weihnachtszeit erzielte: Apple hat im dritten Quartal 2009 1,2 Milliarden Dollar (844 Millionen Euro) Gewinn geschrieben. Der Umsatz kletterte um zwölf Prozent auf 8,3 Milliarden Dollar. Für das vierte Quartal erwartet der US-Konzern weiteres Wachstum.

iPhone als Motor

Zugpferd des Erfolgs war und ist das iPhone. Allein zwischen April und Juli wurden 5,2 Millionen Stück verkauft. Tendenz steigend. Im Juni kam das iPhone 3GS auf den Markt. Das Superhandy ist so beliebt, dass es immer noch zu Lieferengpässen kommt.

Wermutstropfen: Das multifunktionale iPhone nimmt dem Mp3-Player iPod Marktanteile weg. 10,2 Millionen seiner Musikabspielgeräte brachte Apple heuer bisher an die Kunden - um sieben Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs.

Auch auf dem wegen der Wirtschaftskrise schwächelnden Computer-Markt bewegt sich Apple erfolgreich. 2,6 Millionen Mac-Books wanderten heuer bereits über den Ladentisch.

Jobs zurück im Job

Die Apple-Aktie hat seit Jahresbeginn um 80 Prozent zugelegt. Sie steht derzeit bei ziemlich genau 111 Euro pro Stück. Analysten hatten nach der schweren Erkrankung von Unternehmens-Chef Steve Jobs befürchtet, das Konzernergebnis könnte einbrechen. Dem war nicht so. Trotz seiner Lebertransplantation ist Jobs seit Ende Juni wieder back in office.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen