iPhones dürften nur im Notfall überirdisch weit funken

Die Vorstellung des neuen iPhones findet voraussichtlich am 14. September statt.
Die Vorstellung des neuen iPhones findet voraussichtlich am 14. September statt.YouTube
Im kommenden iPhone 13 will Apple wohl einen Satelliten-Chip verbauen. Unklar ist jedoch, ob dieser dann auch tatsächlich verwendet werden darf.

Das kommende iPhone 13 kann, wenn kein Mobilfunknetz verfügbar ist, auch via Satellit funken: Die Meldung darüber begeisterte Fans rund um den Globus. Mittlerweile heißt es aber aus Insiderkreisen: Das Feature soll nur in Notfällen zum Einsatz kommen – und dann unter Umständen auf eine reine Textfunktion beschränkt sein. Zusätzlich ist fraglich, ob es der Satelliten-Chip tatsächlich ins 13er-Modell schafft bzw. ob die Funktion vom Start an verfügbar ist.

Unrealistisch ist die Sat-Technik nicht. Garmin etwa bietet seit Jahren Navigeräte an, mit denen man via Satellit (und gegen Extrageld) SOS-Meldungen absetzen kann. Die Vorstellung der neuen iPhones wird für 14. September erwartet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AppleiPhoneTechnikSmartphoneWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen