Ist das der älteste Klima-Revoluzzer der Welt?

Der 83-jährige Aktivist Phil Kingston wurde in London bei Klimaprotesten in Polizeigewahrsam genommen.
Er ist 83 Jahre alt, pensionierter Bewährungshelfer und unterstützt die Klimaproteste von "Extinction Rebellion" in England. Als er einen Slogan auf eine Hauswand in London sprühte, wurde er anschließend von der Polizei festgenommen.

"Ich kämpfe mit meinem ganzen Sein für meine vier Enkelkinder in dieser existenziellen Gefahrensituation", erklärte Kingston gegenüber der "BBC".

Die Umweltschutzbewegung "Extinction Rebellion" veranstaltet in unterschiedlichsten Städten auf der ganzen Welt Proteste. Auch in Wien wurde demonstriert, einige Aktivisten sorgten am Platz für Menschenrechte für eine Straßenblockade.

CommentCreated with Sketch.7 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bereits vergangene Woche nahm Phil Kingston an einer Demo teil, wo Kunstblut auf das Londoner Finanzministerium gesprüht wurde.

Die Gruppe "Extinction Rebellion" hat sich 2018 in Großbritannien formiert.

Nav-AccountCreated with Sketch. str TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWeltProtesteKlimaschutz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren