Jagdhunde attackierten Pferd, Reiterin verletzt

Die zwei Jagdhunde attackierten das Pferd und die Reiterin.
Die zwei Jagdhunde attackierten das Pferd und die Reiterin.Bild: iStock

Gefährlicher Zwischenfall in Gutau (Bez. Freistadt). Zwei nicht angeleinte Jagdhunde attackierten ein Pferd. Das Tier geriet in Panik, warf die Reiterin ab.

Die Reiterin und ihr Pferd wurden, wie erst jetzt von der Polizei bekannt gegeben wurde, am Samstag um 15.30 Uhr bei einem Ausritt in Gutau von den beiden Jagdhunden attackiert worden.

Die 41-jährige Linzerin war mit ihrem Pferd einen öffentlichen Feldweg unterwegs, während ein pirschender Jäger seine beiden Jagdhunde frei laufen ließ. Als die Hunden die Reiterin erblickten, liefen sie bellend auf das Pferd zu und erschreckten es.

Das Reitpferd geriet daraufhin in Panik und sprang wild umher. Die Reiterin fiel letztlich seitlich vom Pferd und zog sich dabei im Beckenbereich eine Verletzung zu.

Hunde ließen nicht ab

Während die Reiterin ihr Tier noch an den Zügeln festhalten konnte, attackierten die Hunde sie weiter und versuchten das Pferd und auch die Reiterin zu beißen. Der Frau gelang es mit heftigen Tritten die Hunde abzuwehren.

Erst als der Jäger zu Fuß in den Nahbereich geeilt kam, ließen die Hunde vom Opfer und dessen Pferd ab. Auch das Pferd wurde durch den Angriff verletzt. Der Jäger wurde angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GutauGood NewsOberösterreichMarkus ReiterPro-Hund Initiative

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen