Jeder 3. Österreicher nutzt Facebook und Co.

Fast jeder dritte Österreicher nutzt Social Media, bei der jungen Bevölkerung setzen knapp 60 Prozent auf Facebook & Co. Bei den über 50-Jährigen sind es immerhin zwölf Prozent, wobei die Dominanz von Facebook evident ist. Das geht aus einer Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts "Spectra" hervor.

"Spectra" hat bei seinem sogenannten Internet-Monitor im Juni persönliche Interviews mit 1000 ausgewählten Personen - repräsentativ für die Österreicher ab 15 Jahren - durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass sich die Bevölkerung bei der Web- und Social-Media-Nutzung in drei Gruppen gliedert: 35 Prozent verfügen über keinen Internetzugang im Haushalt.

Ein Drittel nutzt Soziale Netzwerke

31 Prozent haben eine Onlineverbindung und nutzen soziale Medien, 34 Prozent verwenden das WorldWideWeb nicht für diesen Zweck. Dienste wie Facebook sind vor allem bei den Jungen beliebt: Von den 15- bis 29-Jährigen nutzen 59 Prozent Social Media.

Facebook tonangebend

Die Dominanz von Facebook ist evident: 21 Prozent der Bevölkerung tummeln sich dort. Bei MySpace sind es gerade einmal zwei Prozent. Netlog, studiVZ, Szene1.at und Xing nutzt nur je ein Prozent. Elf Prozent waren am Tag vor ihrer Befragung in einem sozialen Netzwerk, ein Prozent in mehreren. Zehn Prozent davon haben Facebook und zwei Prozent MySpace aufgerufen.

Blogs selten gelesen

Die häufigsten Anwendungen sind das Bearbeiten des eigenen Profils (18 Prozent) sowie der Besuch der Seiten von Freunden (16 Prozent) und das schnelle Kommunizieren mit ihnen (15 Prozent). Seltener werden Fotos, Videos oder Musiktitel hochgeladen (fünf bis zehn Prozent), um diese für Freunde verfügbar zu machen. Noch seltener werden Blogs gelesen oder kommentiert (vier bis acht Prozent).

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen