Jetzt bibbern wir bei gefühlten minus 20 Grad

Bild: Fotolia

Jetzt wirds richtig kalt! Gefühlt kann es in den nächsten Stunden bis zu Minus 20 Grad kalt werden. Schuld ist der so genannte Windchill-Effekt: Je stärker der Wind ist, desto kälter fühlt sich die Temperatur an.

Jetzt wird’s richtig kalt! Gefühlt kann es in den nächsten Stunden bis zu Minus 20 Grad kalt werden. Schuld ist der so genannte Windchill-Effekt: Je stärker der Wind ist, desto kälter fühlt sich die Temperatur an. 
Windstärken von 80 bis 110 km/h sind in Österreich in den Abendstunden und dann in der Nacht von Donnerstag auf Freitag möglich. Im Osten des Landes droht sogar Orkanstärke. In den Bergen sind laut Meteorologen sogar Böen mit einer Stärke von 140 km/h möglich.

"Dadurch können größere Äste abgerissen, vereinzelt Bäume entwurzelt und Dächer abgedeckt werden", so die Experten von UBIMET.

Was heißt das jetzt für Oberösterreich? Vor allem, dass wir uns warm anziehen sollten. Denn: Durch den so genannten Windchill-Effekt ist die gefühlte Temperatur bei starkem Wind weitaus niedriger als jene, die das Thermometer anzeigt. 

Für Oberösterreich werden heute und morgen etwa 0 Grad prognostiziert. Laut Windchill-Tabelle beträgt bei 80 km/h Windstärke die gefühlte Temperatur -19,8 Grad Celsius! Selbst bei 3 Grad Plus und 60 km/h Windstärke liegt die gefühlte Temperatur bei Minus 14 Grad. Fazit: Schal und Haube nicht vergessen, am besten winddichte Kleidung tragen.

ist auch auf Facebook

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen