Johnny Depp von Pferd fast zu Tode getrampelt

Bild: Disney Enterprises/Jerry Bruckheimer

Bei den Dreharbeiten zu "The Lone Ranger" hatte der Hollywood-Star Johnny Depp eine wahre Schrecksekunde und einen großen Schutzengel. Denn bei einer Reitszene des Westerns stürzte er vom Pferd und wurde fast vom Vierbeiner zu Tode getrampelt.

Bei den Dreharbeiten zu  "The Lone Ranger"  hatte der Hollywood-Star      eine wahre Schrecksekunde und einen großen Schutzengel. Denn bei einer Reitszene des Westerns stürzte er vom Pferd und wurde fast vom Vierbeiner zu Tode getrampelt.



Ein Video mit Ausschnitten vom Dreh hinter den Kulissen offenbart erst jetzt die Gefahr, der der inzwischen 50-jährige Johnny Depp bei "The Lone Ranger" ausgesetzt war. Das Video zeigt den Schauspieler, wie er mit Armie Hammer (er spielt den "Lone Ranger") gemeinsam reitet. Doch plötzlich rutscht Johnny aus seinem Sattel und fällt schließlich komplett vom Pferd. Am Boden liegend, läuft das Tier auch noch über ihn drüber.



Schrecksekunden beim Dreh, dann wird sofort ein Arzt gerufen und Depp zeigt etwas auf seiner Brust, das aussieht wie Hufabdrücke. Allerdings steht er auf und wirkt so, als würde es ihm gut gehen. Da hat der Schauspieler wohl wirklich noch einmal Glück gehabt, wie auch Regisseur Verbinski meint: "Es ist wirklich gefährlich", so der Filmemacher nach dem Unfall. Er gesteht auch, dass "The Lone Ranger' der härteste Film ist, den ich je gemacht habe", so Verbinski. Die Wartezeit bis die Fans das Ergebnis begutachten können, ist auch nicht mehr allzu lang. Am 3. Juli startet der Film in den heimischen Kinos.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen