Julia Timoschenko bleibt vorerst in Klinik

Bild: EPA

Die inhaftierte ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko (51) muss wegen ihres Bandscheibenleidens noch mindestens einen Monat in einer Klinik bleiben. Das hätten die behandelnden deutschen Ärzte mit ihren ukrainischen Kollegen entschieden, sagte Vizegesundheitsministerin Raissa Moissejenko.

Sie kritisierte laut Medien, dass die Behandlung der Oppositionsführerin in der Klinik bereits fünf Monate dauere. Angeblich seien drei Wochen zur Behandlung eines Bandscheibenvorfalls normal. Moissejenko räumte allerdings besondere Umstände ein. Am Vortag war ein Arzt der Berliner Charité in Charkow eingetroffen, wo Timoschenko wegen Amtsmissbrauchs eine siebenjährige Haftstrafe absitzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen