Kopflose Halloween-Freude in der Volksoper

Bevor am 31. Oktober das "Gespenst von Canterville" über die Bühne geistert, dürfen zuerst die Kinder ran. Zur Feier des Gruselfests wird ein buntes Programm geboten.

Zu Halloween am 31. Oktober werden wieder große und kleine Hexen, Vampire und andere Gruselgestalten durch Wien streichen. Mitgefeiert wird heuer auch in der Volksoper Wien (Alsergrund).

Und das nicht nur auf die Bühne, wo derzeit das "Gespenst von Canterville" für Gänsehaut sorgt. Darauf aufmerksam machen die beiden drei Meter großen Knochenhände vor dem Haupteingang. Die witzig-gruselige Familienoper "Das Gespenst von Canterville" nach der Geschichte von Oscar Wilde feiert derzeit höchst erfolgreiche Premiere und steht natürlich auch zu Halloween, am 31. Oktober 2019, auf dem Spielplan.

Bevor das Gespenst aber aus dem Keller darf, sind von 15 bis 17.30 Uhr zuerst die Kinder dran. Extra für sie hat sich die Volksoper ein buntes Programm einfallen lassen: Von 15 bis 17.30 Uhr wird fleißig geschminkt, gebastelt und vor allem gegruselt.

Süßes für kostümierte Kinder, Masken für Ungeschminkte

Alle Kinder, die in Kostümen kommen, bekommen in der Volksoper Süßigkeiten. Alle anderen können sich vor Ort von Maskenbildnern schminken lassen. Gruselig gestylt können die Kids dann die Gespenster aus der Gruseloper treffen.

Bei dem Niemetz Schwedenbomben-Workshop können kleine Nasch­katzen Schwedenbomben zu coolen Gespenstern umgestalten oder Grusel-Buttons basteln. Bevor die Kunstwerke verputzt werden, können sie – gemeinsam mit deren Schöpfern – in einer Fotobox für die Ewigkeit festgehalten werden.



Um 17.30 Uhr macht sich dann das Gespenst von Canterville für seinen Auftritt bereit: Christoph Wagner-Trenkwitz, Direktionsmitglied der Volksoper Wien, kommt höchstpersönlich vorbei und liest den jungen Besuchern aus dem Stück vor.

Der Eintritt ist kostenlos, alle Infos dazu findest Du hier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
AlsergrundGood NewsWiener WohnenGeistthal-Södingberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen