Jürgen Klopp bis 2018 in Dortmund

Bild: GEPA pictures/ Witters

Borussia Dortmund will die äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Trainer Jürgen Klopp langfristig fortsetzen. Der BVB verlängerte Klopps Vertrag bis 2018. Schon nach Ablauf dieser Saison wird Jürgen Klopp Ottmar Hitzfeld als längstdienender BVB-Coach ablösen.

 

"Nachdem man nicht trennen soll, was zusammen gehört, haben wir den Vertrag mit dem Cheftrainer und seinem Team erneut verlängert", gab Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bekannt. Jürgen Klopp kommt ins Schwärmen, wenn er auf seinen Arbeitgeber angesprochen wird: "Wir alle sind nach wie vor ein bisschen verliebt in diesen Verein und die Art und Weise, wie die Dinge hier ablaufen." Sportdirektor Michael Zorc ließ überhaupt keinen Zweifel an der Person des Trainers aufkommen: "Er ist der perfekte Trainer für den BVB." 

Die Zusammenarbeit zwischen Jürgen Klopp und Borussia Dortmund ist aktzuell in der sechsten Saison und war bis jetzt sehr erfolgreich. Mit dem BVB gewann Klopp zweimal die deutsche Meisterschaft, eeinmal den Pokal und zweimal den Supercup. Das Champions League-Finale 2013 verloren die Dortmunder gegen Bayern München. 

Hitzfeld überholt

Am Ende der laufenden Saison wird Klopp mit Ottmar Hitzfeld gleichziehen, der von Juli 1991 bis Juni 1997 ebenfalls sechs Saisonen bei den Dortmundern tätig war. Länger blieb bis jetzt kein Coach auf dem Trainersessel in Dortmund. Wenn Klopp seinen neuen Vertrag erfüllt, wird er zehn Jahre in Dortmund Trainer sein. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen