Karriereende: Melzer verliert in Wien mit Zverev

Alexander Zverev mit Jürgen Melzer.
Alexander Zverev mit Jürgen Melzer.picturedesk.com
Jürgen Melzer beendet seine Karriere in Wien! Der 40-Jährige verliert sein Doppel-Match mit Olympiasieger Alexander Zverev in zwei Sätzen.

Zum Abschied war Jürgen Melzer am Mittwoch kein Sieg vergönnt. Der 40-Jährige hatte schon im Vorfeld der Erste Bank Open in Wien verkündet, sein letztes Turnier zu spielen. Seine Einzelkarriere hatte er bereits 2019 beendet.

In der Bundeshauptstadt trat Melzer nun mit der Nummer vier der Tenniswelt an: Olympiasieger Alexander Zverev.

Für das deutschsprachige Duo war schon in der ersten Runde gegen die als Nummer drei gesetzten John Peers und Filip Polasek (Australien, Slowakei) mit 6:7, 5:7 Endstation.

Zverev nahm seine Aufgabe sichtlich ernst, wollte Melzer einen würdigen Abschied bereiten. Das wurde in mehreren Szenen deutlich, in denen er nach verlorenen Punkten wutentbrannt sein Racket zu Boden schleuderte.

Drei Grand-Slam-Siege

Melzer, der bereits als ÖTV-Sportdirektor aktiv ist, blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn zurück. Im Doppel gewann er 2011 die US Open, 2010 Wimbledon. 2011 gewann er Wimbledon auch im Mixed Doppel. Im Einzel schaffte es der Niederösterreicher 2010 ins Semifinale der French Open. Insgesamt erspielte er mehr als 10,5 Millionen US-Dollar an Preisgeld.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen