"Kein Topmodel": Model-Chef erteilt Leni eine Abfuhr

Heidi Klum unterstützt Leni bei ihrer Model-Karriere
Heidi Klum unterstützt Leni bei ihrer Model-Karriereinstagram.com/heidiklum
Kein Foto für Leni! Der Geschäftsführer der bekannten "MGM Modelagentur" übte harte Kritik an der Tochter von Heidi Klum aus. 

Gerade erst hat Leni Klum ihre große Modelkarriere gestartet. Gemeinsam mit ihrer Mama Heidi zierte sie das Cover der neuen "Vogue". Doch Marco Sinervo, der Geschäftsführer der erfolgreichen "MGM Modelagentur", zweifelt, dass ihr als Model eine große Karriere bevorsteht.

Leni ist zu klein

"Für mich ist Leni ein hübsches Mädchen von nebenan, aber kein Topmodel", erklärte er gegenüber "intouch". Ein großes Problem sei zudem ihre Körpergröße. Mit 1,68 Meter sei sie zu viel klein. Sinervo selbst würde sie nicht als Model engagieren. Doch Leni macht sich nichts draus. Sie klettert weiter die Karriereleiter hinauf. Die nächste Kampagne steht bereits in den Startlöchern, wie Heidi auf Instagram ankündigte.

Heidi ist stolz auf ihre Tochter

"Neues Jahr... Neues Fotoshooting . Ich freue mich sehr für dich @leniklum. Nachdem ich mich so viele Jahre im Studio angesehen habe... Heute darf ich DICH sehen ⭐️ ❤️", schreibt sie zu einem Video, das ihr Tochter bei einem Shooting zeigt. "out soon"(= "kommt bald"), fügte sie noch hinzu. Was es damit auf sich hat, wollte Mama Klum nicht verraten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Heidi Klum

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen