Kein Vertrag! Vettel schmeißt bei Ferrari hin

Paukenschlag in der Formel 1! Die Vertragsgespräche zwischen Sebastian Vettel und Ferrari sind im Sand verlaufen. Der Deutsche wird die Scuderia verlassen.

Sebastian Vettel wird seinen auslaufenden Vertrag bei Ferrari nicht verlängern. Somit steht der Deutsche nach der verkürzten Corona-Saison, die am 5. Juli in Österreich starten soll, ohne Rennstall da.

Die Gehaltsverhandlungen des vierfachen Weltmeisters (alle Titel mit Red Bull) zogen sich lange hin. Die Italiener wollten sein Gehalt drastisch nach unten drücken. Die Fronten waren verhärtet. Am Dienstag gab der Rennstall offiziell das Scheitern der Verhandlungen bekannt. 

Der 22-jährige Charles Leclerc hatte dem zehn Jahre älteren Vettel zuletzt schon den Rang abgelaufen, ihn immer wieder auf der Strecke geschlagen. Dem Monegassen gehört bei der Scuderia die Zukunft. Auch deshalb sollte Vettel künftig kleinere Brötchen backen. Diese Pläne schmeckten dem Heppenheimer allerdings ganz und gar nicht. Die Verlängerung ist vom Tisch.

Das kommt für viele Fans überrschend, schließlich hatte Teamchef Mattia Binotto noch zu Jahresbeginn von Vettel als "erste Option" gesprochen. 

Seit 2015 holte Vettel mit Ferrari 14 Siege. Sein fünfter Weltmeistertitel blieb ihm verwehrt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen