Kirchturm stand nach Blitzeinschlag in Flammen

Der Kirchturm im steirischen St. Blasen im Bezirk Murau ist Donnerstagfrüh während eines heftigen Gewitters in Brand geraten.

Gegen 6.30 Uhr dürfte ein Blitz in den Glockenturm beziehungsweise in das dort montierte Eisenkreuz eingeschlagen haben. Der hölzerne Glockenturm begann daraufhin zu brennen. Anrainer sahen das Feuer und verständigten die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren St. Lambrecht und Murau sowie die Betriebsfeuerwehr Austin Powder rückte mit insgesamt 30 Mann und fünf Fahrzeugen an. Auch eine Drehleiter kam zum Einsatz. Trotz des raschen Eingreifens entstanden schwere Schäden. Neben den Brandschäden drang Löschwasser ins Innere der Kirche ein. Verletzt wurde niemand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen