Koeman nach Bayern-Debakel vor dem Barcelona-Aus?

Ronald Koeman
Ronald KoemanImago Images
Der FC Barcelona hat neuerlich gegen Bayern München eine Abfuhr kassiert, in der Champions League mit 0:3 verloren. War es das für Ronald Koeman? 

Im Duell mit dem deutschen Serienmeister hatte der so stolze katalanische Klub jedenfalls restlos überfordert gewirkt, konnte in keiner Minute mit den Münchnern mithalten. Das hatte auch ÖFB-Legionär Yusuf Demir nicht ändern können. Bezeichnend: Die "Blaugrana" waren im gesamten Spiel ohne einen einzigen Torabschluss geblieben. 

Schon vor dem Spiel hatte es in Spanien Kritik an Koeman gegeben. Gegen die Bayern stellte der 58-Jährige die Katalanen mit einer Fünferkette auf, versuchte, defensiv kompakt zu stehen - nicht das Selbstverständnis des hochverschuldeten Spitzenklubs. 

Ultimatum für Koeman?

War zuletzt noch über eine mögliche Vertragsverlängerung spekuliert worden, habe die Pleite am ersten Champions-League-Spieltag Barca-Präsident Joan Laporta nun zum Umdenken bewegt, vermeldet jedenfalls die sonst gut informierte spanische "Sport". Nach dem Schlusspfiff sei der Niederländer noch in einer dreistündigen Krisensitzung mit den Barcelona-Bossen zusammengesessen. 

Dabei sei offenbar eine Galgenfrist für den ehemaligen Bondscoach beschlossen worden. Koeman erhält dem Bericht zufolge drei Spiele Zeit, um das Ruder herumzureißen. Die Duelle gegen Granada am Montag, gegen Cadiz am 23. September und gegen Levante am 26. September sollen entscheiden, ob der Coach eine Zukunft bei den Katalanen hat. 

Koeman hatte erst im Sommer 2020 seinen Job als niederländischer Teamchef aufgegeben, um die Katalanen zu übernehmen. Der Vertrag des 58-Jährigen läuft mit Saisonende aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC BarcelonaFC Bayern MünchenChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen