Kohlenmonoxid: Paar starb bei Sex-Marathon in Auto

Bild: Fotolia

Im US-Bundesstaat Kentucky starb ein Paar beim Sex auf der Rückbank. Wegen eines kaputten Auspuffs war Kohlenmonoxid ins Innere des Fahrzeugs geströmt. Der Bruder des Opfers fand die beiden in den frühen Morgenstunden tot im Auto.

Im US-Bundesstaat Kentucky starb ein Paar beim . Wegen eines kaputten Auspuffs war Kohlenmonoxid ins Innere des Fahrzeugs geströmt. Der Bruder des Opfers fand die beiden in den frühen Morgenstunden tot im Auto.

Weil die Außentemperatur in der Nacht nur minus sechs Grad Celsius betrug, ließen der 32-Jährige und die 25-Jährige den Motor laufen, um sich bei ihrem Liebesspiel im Auto nicht zu erkälten. Gut 90 Minuten soll das Schäferstündchen auf der Rückbank gedauert haben.

Beim Liebesspiel erstickt

Zum Verhängnis wurde dem Paar der rostige Auspuff des Fahrzeugs. Durch mehrere Löcher drang Kohlenmonoxid ins Innere des Autos. Die beiden Insassen bemerkten das farb- und geruchslose Gas nicht. Sie dürften das Bewusstsein verloren und erstickt sein.

Der Bruder des 32-Jährigen fand die beiden am nächsten Morgen, als er seine Kinder zum Schulbus begleitete. Er verständigte sofort die Rettungskräfte, die aber nur mehr den Tod der beiden Verliebten feststellen konnten.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen