Koks-Importeure flogen in Ottakring auf

Bild: Matthias Lauber

Schlag gegen die Drogenmafia in Ottakring: Nach einem Hinweis wurden zwei Kokain-Importeure festgenommen. Die beiden Männer hatten zwei Kilo reines Kokain vom Balkan nach Wien gebracht. Straßenverkaufswert: Mindestens 220.000 Euro. Nach den Hintermännern wird gefahndet!

Schlag gegen die Drogenmafia in Ottakring: Nach einem Hinweis wurden zwei Kokain-Importeure am Montag festgenommen. Die beiden Männer hatten zwei Kilo reines Kokain vom Balkan nach Wien gebracht. Straßenverkaufswert: Mindestens 220.000 Euro. Nach den Hintermännern wird gefahndet!
Zugriff Montag auf offener Straße: Spezialpolizisten in Zivil verfolgten das Auto von zwei mutmaßlichen Großdealern durch die Stadt. Als der Slowene (38) und der Serbe (32) dann durch die Ottakringer Straße (Ottakring) fuhren, stoppten die Beamten das Auto. Die verdutzten Verdächtigen blickten in die Waffen der Ermittler. Sie waren unbewaffnet und ließen sich ohne Widerstand festnehmen – ein Volltreffer! 

Im Auto wurden zwei große „Ziegeln“ Kokain mit einem Gesamtgewicht von über zwei Kilo gefunden. Auf Grund des Reinheitsgehaltes von 83 Prozent kann davon ausgegangen werden, dass das Kokain über die Balkan-Route importiert wurde, so die Polizei. Die Drogen wären für den Wiener Markt bestimmt gewesen. Die Verteilung an die Straßendealer hätte vermutlich in Ottakring über die Bühne gehen sollen. 

Laut Polizei wäre das Kokain noch „gestreckt“ worden. Denn: "Der Reinheitsgehalt von Kokain liegt bei Straßendealern nur zwischen einem und höchstens 15 Prozent", so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. "Der Straßenverkaufswert hätte mindestens 220.000 Euro betragen." 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen