Kollege stiehlt Ronaldo Tor und entschuldigt sich

Cristiano Ronaldo trennen Zentimeter von seinem ersten Freistoß-Tor für Juve. Ausgerechnet Teamkollege Aaron Ramsey schnappt ihm das Tor in letzter Sekunde weg.
Juve legte am vierten Spieltag der Champions League bei Lokomotiv Moskau einen Blitzstart hin. Nach drei Minuten führte die Alte Dame bereits.

Der Torjubel fiel aber verhalten aus. Einerseits, weil sich der gegnerische Torwart beim Freistoß von Cristiano Ronaldo alles andere als geschickt angestellt hatte. Huilherme Marinato schob sich den zentralen Schuss selbst durch die Beine. Andererseits, weil sich der Torschütze eher schuldbewusst denn freudig zeigte.

Das hatte einen guten Grund. Sommer-Neuzugang Aaron Ramsey drückte den Ball auf der Torlinie ins Netz. Das Leder wäre auch ohne sein Zutun im Tor gelandet. Der Treffer wäre so auf das Tor-Konto von Superstar Ronaldo gegangen. Es wäre zudem Ronaldos erstes Tor aus einem direkten Freistoß für die Italiener gewesen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Mit fünf Saisontoren in der Serie A und erst einem einzigen in der Königsliga hält sich der Portugiese in seinem 35. Lebensjahr ohnehin ungewohnt bescheiden zurück.

Ramsey ahnte, dass sein Treffer beim Superstar seines Teams nicht gut ankommen würde, machte mit seinen Händen anstatt eines Jubels eine entschuldigende Geste, deutete dann sogar auf Ronaldo. Die Uefa gibt das Tor aber dem Waliser.

Hier geht's zum Liveticker

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
ItalienNewsSportFußballJuventus Turin

CommentCreated with Sketch.Kommentieren