Koller zerlegt Ronaldo und Co

Marcel Koller plant, Cristiano Ronaldo zu zerlegen. Auf Videos wird der Teamchef unsere drei EM-Gegner analysieren, auf Stärken und Schwächen abklopfen. Damit beginnt der Feinschliff für die EM!

zu zerlegen. Auf Videos wird der Teamchef unsere drei EM-Gegner analysieren, auf Stärken und Schwächen abklopfen. Damit beginnt der Feinschliff für die EM!

Koller verbringt Weihnachten in der Schweiz. "Bei schlechtem Wetter ziehe ich mir die ersten Spiele der Gegner rein." Sportdirektor Willi Ruttensteiner: "Ab Jänner startet das Scouting, werden die Gegner zu 100 % beobachtet." Koller weiß: "Portugal ist der Topfavorit. Sie haben hohe individuelle Klasse, wir können nicht drei Spieler für Ronaldo abstellen. Island ist unangenehm. Und in Ungarn herrscht viel Euphorie."

Die ÖFB-Spitze ist mit dem Los zufrieden. Der Tenor heißt dennoch: Ball flach halten! Überlegt wird, durch den spätestmöglichen EM-Start später anzureisen (9. statt 5. Juni). Fix: Vier EM-Tests gibt es 2016 – drei oder vier werden daheim gespielt, die Gegner in den nächsten Tagen genannt. Auch der Prämienpoker zwischen Team und Verband startet dann. Unsere Gegner zeigten sich mit der Gruppe zufrieden. Allen voran Portugal. Dort jubilierte die Presse: "Noch leichter war schwer möglich", titelte "Expresso".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen