Kontaktlinsen können Sie das Augenlicht kosten

Ärzte diagnostizieren immer häufiger eine Augeninfektion, an der man sogar erblinden kann. Auslöser sind Kontaktlinsen. So können Sie sich schützen.
Kontaktlinsen sollen eigentlich das Sehen verbessern. Doch nun berichten Forscher des University College London von einer Häufung von Fällen, in denen die Kunststoffschalen fürs Auge zu einer Infektion oder sogar zur Erblindung führen (siehe Video oben).

Schon Anfang des Jahres haben zudem die US-Mediziner Jon Femling und Justin Baca hervorgehoben, dass Linsenträger oftmals einschlafen, während sie ihre Kontaktlinsen tragen. Wie die beiden Ärzte im Fachjournal "Annals of Emergency" schreiben, unterschätzen viele vermutlich die Gefahr, die davon ausgehen kann.

Dieses unachtsame Verhalten kann jedoch zu einer HornhautEntzündung und im schlimmsten Fall zu Infektionen mit Langzeitfolgen führen, hieß es in dem Bericht.

Mit Kontaktlinsen zu schlafen, ist riskant und kann zu Infektionen oder in manchen Fällen zu bleibenden Schäden führen, heißt es. Zwar sei eine Erblindung äußerst selten, aber man sollte auch den Willen haben, einer Antibiotika-Behandlung nach einer Hornhautentzündung vorzubeugen. Bei einem Mann hatte sich zum Beispiel ein Hornhautgeschwür entwickelt, woraufhin Narben zurückblieben.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Der Austausch: Auch solche Modelle, die man länger benutzen kann, sollten regelmäßig getauscht werden.

Die Aufbewahrung: Die Linsen nicht in Leitungswasser einlegen, sondern die dafür vorgesehene Aufbewahrungsflüssigkeit verwenden. Gewöhnliches Wasser erhöht die Infektionsgefahr.

Hygiene: Hände vor dem Einsetzen waschen.

Klarsicht: Um für den optimalen, ungetrübten Durchblick zu sorgen, Linsen immer vor dem Einsetzen in einer Kochsalzlösung spülen. (20M/ga)

Nav-AccountCreated with Sketch. 20M/ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsLifeKrankheitGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema