Kreuzbandriss! ÖSV-Adlerin schwer gestürzt

Bittere Nachrichten von den ÖSV-Adlerinnen. Ausgerechnet im letzten Skisprung-Bewerb der Saison stürzte Jacquenline Seifriedsberger schwer und zog sich einen Kreuzbandriss zu.

Am Donnerstag wurde der Skisprung-Weltcup aufgrund des Coronavirus vorzeitig beendet, im letzten Bewerb in Lillehammer verschnitt Seifriedsberger im Auslauf und verdrehte sich das Knie.

Nun wurde die Diagnose bekannt: Kreuzbandriss im linken Knie! Es ist bereits der zweite Kreuzbandriss für die Oberösterreicherin, 2013 passierte die selbe Verletzung im rechten Knie.

Die 29-Jährige wurde bereits in Norwegen operiert und wird nun mehrere Monate ausfallen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsWintersport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen