Krimi! Dominic Thiem zieht ins Rom-Achtelfinale ein

Dominic Thiem steht im Achtelfinale des ATP-1000-Turnieres in Rom. Er schlug Pablo Cuevas in zwei Sätzen.

Dominic Thiem als Wiederholungstäter - nachdem er Cuevas schon am vergangenen Samstag im Madrid-Halbfinale besiegt hatte, war für den Mann aus Uruguay auch in Rom gegen Dominic Thiem Endstation. Thiems Erfolgslauf nach zwei Final-Einzügen in Folge geht weiter, er siegte mit 7:6 und 6:4.

Der Österreicher startete nach seinem Freilos in Runde eins wackelig ins Turnier. Beide Spieler hatten in den ersten Games Mühe, ihr Service durchzubringen. In Madrid gelang Cuevas bei der Zwei-Satz-Niederlage kein einziges Break. In Rom schaffte er das schon im zweiten Aufschlagspiel Thiems.

Thiem antwortete mit dem Re-Break, schien sein Service in den Griff bekommen zu haben. Wenig später nahm ihm Cuevas erneut den Aufschlag ab, hätte nur mehr ausservieren müssen.

Einen Kraftakt und ein Tie-Break später stand Thiem aber doch noch als Sieger des ersten Durchgangs fest.

In Satz zwei blieb es eng. Die Leistungen der beiden stabilisierten sich. Thiem leistete sich weniger Eigenfehler. Eines blieb aber beim Alten: bei Breakbällen verließen ihn oft die Nerven. Im siebten Game des zweiten Satzes packte er dann einen Zauberschlag aus, um sich das erste Break zu sichern.

Thiem blieb eiskalt, servierte in weiterer Folge locker zum Sieg aus und Achtelfinal-Einzug.

Der "Heute"-Liveticker in der Nachlese:

(SeK)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sport-TippsTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen